0

Buchtipps

von Rina Schölzel „Eine wie ich müsste vom vielen Einstecken längst Elefantenhaut haben. Aber es ist gerade andersherum: Puste mich an und ich plärre los oder spucke Feuer.“  

von Monica Friedman        Tanzen lernen, sich verlieben, alles rosarot… nein, so ist dieser Roman nicht. Als ihr Vater die Familie verlässt, um mit einer anderen Frau zu leben, ist Evie fertig: mit der Liebe und mit ihrem Vater. Sie verschenkt all ihre Liebesromane und entdeckt kurz darauf eine neue Gabe:  Wann immer sie sieht, wie ein Paar sich küsst, sieht sie auch deren Vergangenheit und Zukunft, was in der Regel Trennung bedeutet und sie in ihrer Enttäuschung über die Liebe bestärkt. 

von Britta Maschek     Ein Roman wie ein alter wunderschöner Hollywoodfilm. Man taucht ein in die schmerzhaft schöne Geschichte der Evelyn Hugo und hat sofort Diven wie Rita Hayworth, Marilyn Monroe oder aber auch Elizabeth Taylor vor Augen. Ein Schmöker vom Feinsten.

von Britta Maschek         How to loose weight with Monchi - darum geht es in diesem Buch wirklich gar nicht! Es ist definitiv kein Abnehmbuch, auch wenn Monchi darüber schreibt, wie er es geschafft hat, ein Drittel seines Gewichtes zu verlieren.

von Rina Schölzel    Ab 8 Jahren.    Die Idee dieser Geschichte finde ich klasse: Ein geheimes Buch, in dem ganz viele Wünsche von ganz vielen Kindern stehen. Eine alte Frau, die das Buch immer wieder an ein neues Kind weiterschmuggelt. Und jede:r neue Besitzer:in muss den Wunsch des vorangegangenen Kindes erfüllen, der Wunsch, der als letztes eingetragen wurde. Danach wird dann auch dessen eigener Wunsch erfüllt werden.

von Britta Maschek                 Manchmal glaube ich, es liegt an Astrid Lindgren, dass ich Buchhändlerin geworden bin. Ich habe ihre Bücher als Kind so geliebt und alle mehrmals gelesen. Ich wollte Madita sein und immer noch mehr solche Geschichten lesen. Ich wollte immer von Büchern umgeben sein, von Herzensbüchern und lieben Menschen. Und nun habe ich in Hamburgs Bullerbü einen kleinen fast dörflichen Buchladen und bin umgeben von lieben Menschen. Meine Kinderwünsche sind also fast wahr geworden.

von Britta Maschek       Die Delayneys sind ein Familie von TennisspielerInnen. Die Eltern, Joy und Stan Delayney hatten eine sehr erfolgreiche Tennisschule, die sie nach über 50 Jahren verkauft haben, die 4 Kinder, mittlerweile alle erwachsen, haben auf sehr hohem Niveau gespielt. Doch den ganz großen Durchbruch gab es nie. Weder haben die Kinder eine große Tenniskarriere gehabt, noch hat das Trainerpaar einen Grand – Slam Spieler hervorgebracht.

von Monica Friedman     Olive ist Wissenschaftlerin, sie forscht für ihren Doktortitel und aus Überzeugung zum Thema Krebs. Viel anderes macht sie nicht. Doch dann gerät sie in eine Situation, in der sie ihre beste Freundin - sehr, sehr spontan - davon überzeugen muss, dass sie durchaus ein Liebesleben hat und sieht sich gezwungen, den erstbesten Mann zu küssen, der ihr im Flur der Uni über den Weg läuft.

von Britta Maschek                Viele von uns kennen Monika Peetz durch das schöne Buch: Dienstagsfrauen und auch in ihrem neuen Buch geht es wieder um Frauen, um ihre Probleme, ihre Lieben, ihre Familie. Als sie Kinder waren fuhren die 4 „Sommerschwestern“ jedes Jahr mit ihren Eltern nach Holland an die Nordsee, immer auf einen Campingplatz, bis auf das letzte Jahr, da hatten sie ein Ferienhaus gemietet.

von Rina Schölzel                 Schottland, Cairngorms Nationalpark. Inti ist eine junge Frau, die dort Wölfe wieder ansiedeln möchte. Die Region ist geprägt durch die ansässigen Schafzüchter, die natürlich nichts weniger wollen als Wölfe. Dass diese Tiere in Großbritannien auf Grund von falschen Annahmen und Missverständnissen ausgerottet wurden, macht es Inti nicht leicht, den Aberglauben und die Uninformiertheit der Leute zu überwinden. Sie, ihr Team und ihre Wölfe sind nicht gewollt.

Instagram