Buchtipps - Roman

von Rina Schölzel „Der Gott des Gemetzels“ und „Der Vorname“ machen gemeinsam Ferien. Drei Ehepaare verbringen mitsamt ihren Kindern eine Woche im Ferienhaus in Frankreich. Man kennt sich kaum, das soll sich jetzt ändern. Das Gastgeber-Ehepaar lädt ein, Hintergedanken inklusive. Denn das Ferienhaus ist teuer und da wäre es doch schick,…
von Britta Maschek Eigentlich haben Noras Eltern den „Amerikanischen Traum“ gelebt. Sie sind Einwanderer aus Marokko, führen ein erfolgreiches eigenes Restaurant, haben zwei Töchter, die studiert haben und gut integriert sind. So jedenfalls dachte Nora bis zu dem Tag, an dem ihr Vater bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht getötet…
von Rina Schölzel Emira ist 25 und arbeitet als Babysitterin. Sie ist auf der Party ihrer besten Freundin, es ist 22.51 Uhr und plötzlich kommt der Anruf, wenn es möglich wäre, könnte sie dann bitte jetzt sofort kommen, bitte, das wäre wirklich wunderbar, es sei ein Notfall. Schon der Einstieg in die Geschichte hat mich gefesselt, denn Kiley…
von Rina Schölzel Die Bretagne, Sommersonne, guter Wein und gutes Essen – und die große Liebe. Ein Mann und eine Frau treffen in einem Hotel aufeinander und bei beiden entflammen Gefühle, die über das erste Begehren hinausgehen. Jeden Mittwoch kommt der Mann beruflich in das kleine Fischerdorf in der Bretagne und jeden Mittwoch verabreden…
von Steffi Becker Eine ganze Welt – das ist für Surie Eckstein ihr Zuhause in Williamsburg, Brooklyn, New York. Dort leben vier Generationen unter einem Dach, von Urgroßeltern bis Kindern, und sogar die 5. Generation kündigt sich an. Surie ist chassidische Jüdin und gehört damit einer ultraorthodoxen jüdischen Gemeinschaft an, in der alle sich…
von Rina Schölzel „Es kommt mir vor, als hätten wir Wir-kriegen-keine-Kinder gespielt, aber im Gegensatz zu euch wusste ich nicht, dass es nur ein Spiel war. Ich dachte wir meinen das ernst.“ Die Erzählerin dieser Geschichte ist 35 und weder hat sie Kinder, noch möchte sie welche. Sie arbeitet gerne, lebt gerne in der Stadt, geht gerne aus und…
von Britta Maschek Als wär das Leben so , dass man es einfach so leben könnte, immer selbstbestimmt Als wär das Leben so, dass du fast immer zufrieden mit dir und deinem Weg bist. Als wär das Leben so, dass du es selbstbewusst gehen kannst. So hat es den Anschein bei Lisa, die schon als Kind selbstbestimmt und selbstbewusst ihre…
von Steffi Becker Wünschen sich nicht viele Menschen, eines Tages etwas Bedeutsames zu tun, zur Heldin, zum Helden zu werden? Dabei kann das, was man darunter versteht, so unterschiedlich sein: den höchsten Berggipfel zu besteigen, den eigenen Sehnsüchten zu folgen, ein politisches Ziel zu erreichen oder einfach mutig den nächsten Schritt zu…
von Britta Maschek Freunde fürs Leben? Dies hier ist etwas fürs Herz, für die Romantiker unter uns. Dieses Buch tut unserer Seele gut, lässt uns kurz alles vergessen. Kim (Joaquim) und Laura lernen sich 1983 als Studierende in Barcelona kenne. Beide studiere Sprache. Laura voller Leidenschaft, denn sie möchte Dolmetscherin werden,…
von Rina Schölzel Frieder ist 17 und vor ihm liegen die Sommerferien. Er fährt nicht mit der Familie in den Urlaub, sondern zieht zu den Großeltern, um für seine Nachprüfung zu lernen. Der Großvater ist ein strenger, exakter, disziplinierter, intelligenter Mann, der Emotionen nicht schätzt und von anderen dasselbe erwartet, wie von sich.…

Seiten